Hilfe der Kampf geht schon wieder los

  • Hallo ihr Lieben,


    ich stehe noch etwas unter Schock.
    Es ist wie bei mir vor 5 Jahren, man denkt ich Träume.
    Jetzt hat es meine Mann auch noch erwischt. Blasentumor seit ca. 1 Jahr. Er hatte aber kein Blut im Urin und bis vor 3 Wochen nichts gemerkt.Vorige Woche hat er Antibiotika bekommen. Die haben aber keine Besserung gebrachrt. Heute war er bei meinen Uro der hat den
    Blasentumor festgestellt per Sonographie. Am 02.01.2008 muß er ins
    Krankenhaus zur OP. Der Uro hat aber keine Blasenspiegelung gemacht.
    Er müßte gleich operieren.Ist das OK ? Habe auch noch keine Befunde.
    Leider kein schönes Weihnnachten. Aber wir werden kämpfen.Bei mir ist ja auch alles gut ausgegangen.Gibt es auch gutartige Tumore?


    Viele Grüße Marion :hilfe:

  • Liebe Marion,


    das ist wirklich keine gute Nachricht!!!!
    Klar gibt es gutartige Tumoren, aber die sind äußerst selten..... ?(


    Dass der Urologe keine Zystoskopie gemacht hat ist in Ordnung, denn die TUR-B, die Anfang Januar gemacht wird, dient ja sowohl diagnostischen als auch therapeutischen Zwecken. Und wie es dann bei einem oberflächlichen Karzinom weitergeht, kannst Du Rosemaries gestrigem Beitrag entnehmen:
    pTaG2-3
    Hoffen wir, dass es noch so frühzeitig ist - ich drücke Euch ganz fest die Daumen.


    Trotz allem wünsche ich Euch ein ruhiges Weihnachtsfest und kommt gut ins neue Jahr; da kann es dann nur noch aufwärts gehen!!!!! :streicheln:


    Liebe Grüße


    Hexe :tanzen:

  • Gutartige und bösartige Blasenerkrankungen


    Die meisten Blasenerkrankungen sind gutartig.


    Manchmal ist die Unterscheidung zwischen einer gutartigen und bösartigen Erkrankung der Blase schwierig,
    da sich die Krankheitszeichen (Symptome) ähneln.


    Die häufigste gutartige Blasenerkrankung, von der fast jeder schon einmal betroffen war, ist die
    Blasenentzündung (Zystitis).
    Wesentliche Symptome einer Entzündung der Blase sind: Schmerzen
    und Brennen beim Wasserlassen und Blutbeimengungen zum Urin (Hämaturie).
    Man hat das Gefühl, dass die Blase ständig gefüllt wäre, und geht ständig zur Toilette.
    Das Blasenbluten kann so gering sein, dass es nur unter dem Mikroskop oder im Labor feststellbar ist.
    Es kann aber auch zu einer starken Rotfärbung des Urines kommen.
    Besonders im Anfangsstadium kann der Urin auch nur blutig sein, das Brennen beim Wasserlassen aber völlig fehlen.


    Es gibt also ein breit gefächertes Spektrum von Zeichen einer Blasenentzündung.
    Auch Steine in Niere, Harnleiter oder Blase können zu Blut im Urin führen, denn es kommt zu einer
    Reibung der Steine an der Schleimhaut, und kleine, blutende Verletzungen entstehen.
    Das Blasenbluten kann also bei vielen Erkrankungen der Blase vorkommen und ist so als
    unspezifisches Leitsymptom zu sehen.
    Es gibt Anlass zu weiteren Untersuchungen, denn neben den obengenannten, gutartigen
    Erkrankungen der Harnblase, die viel häufiger vorkommen, gibt es leider auch bösartige, die zum
    Glück vergleichsweise eher selten vorkommen.


    Meist tritt ein Blasenkrebs in den mittleren bis älteren Altersgruppen auf, nur sehr selten bei Kindern und Jugendlichen.
    Wie bei vielen bösartigen Erkrankungen gibt es in den Frühstadien nur wenig Krankheitszeichen. Erstes und
    manchmal einziges Krankheitszeichen eines Blasentumors kann eine Hämaturie wechselnder Ausprägung sein.


    Weil gutartige und bösartige Blasenerkrankungen dieselben Symptome aufweisen und außerdem
    auch noch zusammen auftreten können, ist es wichtig, Veränderungen des Urins und des
    Wasserlassens ernst zu nehmen und von einem Arzt gründlich abklären zu lassen.


    Aus : Blasenkrebs, ein Patientenratgeber
    http://www.medizin.uni-koeln.d…logie/uni.blasenkrebs.pdf


    siehe auch :
    http://www.eesom.com/go/Nieren…sentumoren%2C+Blasenkrebs

  • Hallo Hexe und Eckard 11,


    vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein Mann hat ein Brennen beim Wasserlassen und muß sehr oft auf die Toilette. Der Uro hat heute festgestellt, das auch etwas Blut im Urin war. Mein Mann hat aber nur dunklen Urin gesehen. Der Tumor soll recht groß am Ausgang sitzen. Wir wissen noch nicht ob gutartig oder bösartig.
    Laut Laborwerte vom Hausarzt ist es keine Entzündung. Der Wert von
    den Leukoziten war negative. Aber ein Wert war posetive 1000 ml.
    Ich habe den Bericht nicht mehr zuhause.


    Viele Grüße Marion

  • Hallo Marion,
    bin fast vom Stuhl gefallen, als ich eben Deinen Beitrag hier gelesen habe. Da warst Du so froh, dass bei Dir alles soweit ok ist und jetzt das mit Deinem Mann. Hoffe für Euch beide, dass es noch rechtzeitig war und Dein Mann keinen bösartigen Krebs hat. Drücke Euch beiden die Daumen.
    Wünsche Dir und Deinem Mann alles Gute und ein frohes Fest, sowie einen guten Rutsch.
    In Gedanken bin ich bei Dir
    :streicheln: :streicheln:

  • Dieses Thema enthält 4 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.