Meinen Vater hat es wieder erwischt

  • Hallo ihr Lieben,


    nun liegt mein Vater wieder im Krankenhaus. Und wie immer bin ich auf der Suche nach Rat im Forum unterwegs. Meinem Vater wurde am Freitag die Blase entfernt, jetzt hat er auchg Stoma. Die Entscheidung war für ihn nicht schwer. Er sieht es als Entscheidung fürs Leben oder du hast es verloren. Nun zerreist es mich die Ungewissheit, was von Pathologie kommt.


    Ich kenne persönlich keinen anderen Menschen, der soviel an Schlägen abkriegt und dennoch nicht jammert und positiv nach vorne schaut.


    Die genaue Diagnose habe ich noch nicht, aber stelle ich rein, soweit ich was weiß. Die historische Werte muss ich wieder raussuchen.


    ER ist nun seit fast 9 Jahren am kämpfen. Es waren viele sorgenfreie Jahren, aber jetzt habe ich Angst, dass dieses Mal es heftig wird. Ich habe in dieser Zeit zwei Freunde an Blasenkrebs verloren und weiß wie schnell es gehen kann. Und das OP vielleicht der Anfang vom qualvollen Weg ist.


    Bis dann
    Raduga

  • Liebe Raduga,
    es ist schwer und in dieser Zeit von hoffen und bangen ganz besonders.


    Leider geht eine Prognose nicht wirklich, selbst wenn der Befund vorliegt wird man abwarten müssen ob, was und wann etwas getan werden kann oder muss.


    Ein Trost wird es Dir jetzt nicht sein aber hier bust du nicht allein. Schreib Dir von der Seele was auch immer es ist.


    Liebe Grüße
    Wolfgang

    pT4 a, G 3 und CIS, sechs Zyklen Chemotherapie, Gem/Cis


    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Danke für die schnelle Anwort. Er ist in Krankenhaus Höxter (NRW) in der Behandlung. Bis jetzt hat er sich immer da sehr gut aufgehoben gefühlt. Heute war das Gespäch bezüglich Beantragung der AHB in Bad Wildungen.

  • Liebe Raduga,
    ich fasse es mal etwas zusammen:
    2008 ist dein Vater zum erstenmal an Blasenkrebs erkrankt, es wurde eine BCG - Therapie gemacht und ca. 5 Jahre später (2013) stellte man bei Ihm Harnleiterkrebs fest, daraufhin hat man den rechten Harnleiter und die Niere entfernt.


    Leider kennen wir diese beiden histologischen Befunde nicht, sodass wir auch nicht einschätzen können, ob man bei der Behandlung nicht von Anfang an zu konservativ war.


    Gruss
    AndreasW

    22.06.2012 erste [lexicon='TUR-B'][/lexicon] apfelgrosser [lexicon='Tumor'][/lexicon] wurde soweit wie sichtbar entfernt
    03.07.2012 Tumorklassifikation:
    ICD-0: C67 M8130/21 G1 pTa pNx pMx l0 v0 Rx
    22.10.2012 zweite [lexicon='TUR-B'][/lexicon], diesmal ohne Befund
    16.12.2013 dritte [lexicon='TUR-B'][/lexicon], 5 rezidive wurden entfernt. high grad (rpTa)
    24.06.2016 vierte [lexicon='TUR-B'][/lexicon], ein [lexicon='rezidiv'][/lexicon] pTa G1

    „I am the master of my fate, I am the captain of my soul“

  • Dieses Thema enthält 15 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.