Blaseninfekt

  • meine Lieben
    nach fast zwei Wochen Reha im SPZ habe ich nun seit gestern einen Blaseninfekt mit erhöhter Temperatur, Cysto und DK verstopfen die ganze Zeit, weil mehr und vor allem grössere Schleimfetzen ausgeschieden werden. Heute wurde Blut genommen und es wird mit Antibiotikatherapie begonnen. Zumal der Pouch nun auch schmerzt. Ich vermute, dass ich mir den Infekt durch das Spülen "reingezogen" habe. Obwohl das Pflegepersonal peinlichst auf Sauberkeit achtet. An der Trinkmenge von 3 - 4 Litern sollte es ja wohl nicht liegen.

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007

  • hallo krümelchen,


    erst einmal meine anerkennung :klatschen: für deine kraft und den unendlichen willen zur genesung.verfolge nämlich u.a. auch deine geschichte hier im forum.
    weist du mit welchen worten ich aus dem krankenhaus entlassen wurde:ausser gelegentlichen blaseninfekten,die man gut mit antibiotika durch den hausarzrt behandel kann sollte es das gewesen sein.alles gute für die zukunft.und genau so ist es bis jetzt auch geblieben.es waren genau zwei infekte in knapp vier jahren und ich weiß bis heute nicht woher die kamen(sicher bei mir nicht durch das spülen).aber dank antibiotika waren sie auch ruck zuck wieder weg.
    ich hoffe das beruhigt dich ein wenig :streicheln:
    habe zwar auch größere schleimfetzen(auch heute teilweise noch)gehabt,aber zum glück nie mit solchen verstopfungen zu tun gehabt.
    schönen feiertag noch mit viel besuch wünscht dir Franzi.man hört sich.

    Wer später bremst,ist länger schnell....! :Genau:

  • hallo Franzi
    da es gestern angefangen hat, in die Nieren zu stauen, weder DK noch Cysto wegem Schleim normal laufen, haben wir jetzt mit Antibiotika IV angefangen.

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007

  • Hallo Krümelchen,
    ganz liebe Grüße von Reha zu Reha =)


    Auch ich habe in den ersten Wochen nach allen drei OPs unter extrem starker Schleimproduktion gelitten; wenn Du meine Geschichte gelesen hast, wirst Du dort finden, dass das Pflegepersonal etliche Male am Tag meinen Pouch gespült hat - bis zu 10x.
    Einen Infekt hatte ich auch einmal. Pouchinfekte können auch später häufig auftreten und müssen nur bei Beschwerden mit Antibiotika behandelt werden. Du darfst nicht vergessen, dass diese Darmschleimhaut, die jetzt Blase ist, bis dato in Symbiose mit den physiologischen Darmbakterien gelebt hat.
    Liebes Krümelchen,
    ich wünsche Dir gute Genesung! Ich bewundere Deine Kraft und Dein Durchhaltevermögen.
    Liebe Grüße


    Hexe :tanzen:

  • liebe Hexe
    auch Dir einen lieben Gruss in die Reha. Heute sass ich ganze 15 Minuten auf dem Balkon im Rollstuhl. Leider hat dann mein Kreislauf nicht mehr mitgemacht. Dafür lag ich den ganzen Morgen im Bett auf dem Balkon im Sonnenschein. Sogar das Mittagessen wurde mir draussen serviert =).
    Der Infekt hatte schon starke Beschwerden gemacht. Fieber, Nierenstau und vermehrte Spastik. Deswegen wurde Antibiotika IV verordnet. Nun haben die heute auch mit dreimal täglich Apfelessig angefangen. Nur weiss keiner aus der Pflege weshalb. Und das Zeugs ist relativ widerlich zum nehmen. Mittags und Abends habe ich ihn an Salat geschüttet. Aber morgens in Joghurt weigere ich mich :D :D :D. Muss morgen mal den diensthabenden Uro interviewen.

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007