Nebenwirkung Natriumhydrogencarbonat

  • Meine Lieben
    kann das Nabic eine Sonnenallergie auslösen? Ich nehme keine weiteren Medikamente mehr ein seit Mai 2008, ausser dem Natriumhydrogencarbonat. Und ich bekomme, sobald ich in der Sonne bin einen roten nesselfieberartigen Ausschlag. Da wo ich Sensibilität habe, juckt es auch! Egal ob ich Sonnencreme einschmiere oder nicht. Und ich bade jetzt auch nicht explizit in der Sonne. Es reicht der normale "Alltagsschein"!
    Gruss Krümelchen

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007

  • Hallo Ihr Lieben,


    Natriumhydrogencarbonat hat dermatologisch keinerlei Nebenwirkungen.
    Einzig mit Folgendem muss gerechnet werden:
    Da das Bicarbonat Auswirkungen auf den pH-Wert hat, kann der Metabolismus (Verstoffwechslung) anderer Medikamente gestört sein, dass sie nicht wirken. Daher sollte nach Bicarbonateinnahme ein zweistündiger Abstand zur Applikation anderer Medikamente eingehalten werden. Zudem können Völlegefühl oder Blähungen auftreten.
    Außerdem ist bei längerfristiger Einnahme die Gefahr der Bildung von Magnesium- und Calciumphosphatsteinen erhöht.


    Lieber Eckhard,
    das Natriumbicarbonat dient nicht dazu, zuviel Magensäure zu binden wie z.B. Maaloxan; in diesem Sinne ist es kein Antazidum. Natriumbicarbonat dient der Pufferung bei Elektrolytverschiebungen bei metabolischer Azidose verursacht durch die Neoblase. Die metabolische Azidose ist auch einzige Indikation für Bicanorm bzw. Nephrotrans.


    Liebes Krümelchen,
    die Sonnenallergie könnte einmal durch normale Hautpflegeprodukte, bzw. die darin enthaltenen Emulgatoren verursacht sein; zum anderen weiß ich natürlich nicht, was die Apotheker in Bern als Hilfsstoffe noch in die Kapseln mischen. Das Bicanorm, was ich nehme, liegt in Tablettenform vor, Nephrotrans als Kapsel.


    Liebe Grüße


    Hexe :tanzen:

  • liebe Hexe
    ich habe nichts geändert, Duschgel ist das gleiche geblieben sowie Deo und au de toilette. Die Sonnenallergie hatte ich vor der Pouch-OP nicht. Medikamente nehme ich ausser halt eben dem Natriumhydrogencarbonat keine mehr. Ausser dem Quantalan. Allerdings haben die roten juckenden Stellen auf der Haut vorher schon angefangen. Das einzigste was ich danbeben benutze ist lokal das Desinfektionsmittel und halt eben der Gleitgel vom Katheter. Aber diese dürften eigentlich nicht über den ganzen Körper verteilt mal da mal dort die roten Flecken auslösen. Sie sind auch nicht immer an der gleichen Stelle lokalisiert.
    Gruss Krümelchen

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007

  • Dieses Thema enthält einen weiteren Beitrag, der nur für registrierte Benutzer sichtbar ist, bitte registriere dich oder melde dich an um diesen lesen zu können.