• meine Lieben
    heute Abend war mein eingelegter DK im Bauchnabelstoma verstopft und wir bekamen ihn auch mit spülen nicht mehr ans laufen. Also zogen wir ihn und legten einen neuen. Der alte war voller kleiner Steinchen. Wie kann ich die Steinbildng verhindern? Ich höre schon Eckhard und Hexe mit "mehr trinken" :D. Da ich aber schon bei vier oder fünf Litern täglich liege, denke ich mir, ist dies nicht die Ursache. Aber gestern haben wir jede Stunde spülen müssen, bis der DK komplett verstopft war und die Tage davor lagen wir bei einer zweistündigen Spülfrequenz. Vielleicht habt Ihr eine gute Idee, wie ich die Steinbildung verhindern kann.

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007

  • Hallo Krümelchen, :streicheln:


    lies doch mal diesen Abschnitt aus Rubys Website:
    http://rubys-website.de/zumthe…maundernaehrung/index.php


    Steine können also mit Abflussbehinderung, Infekten und falschem pH-Wert des Urins zu tun haben. Am besten wäre es wahrscheinlich, man würde untersuchen, um welche Steine es sich genau handelt.


    Ich denke aber, wenn du erstmal deine OP hinter dir hast und der Abfluss des Urins wieder gut funktioniert, wird sich auch die Steinbildung reduzieren.


    Nur noch ein paar Tage Geduld...


    Alles alles Gute und liebe Grüße
    Isa

  • liebe Isa
    das ist zwr richtig was Du schreibst, aber heute morgen war der DK wieder voller Steinchen und verstopft und mussten ihn wieder wechseln. Aber wie Du richtig schreibst, es sind nur noch ein paar Tage! Also werden wir anstelle des IISK nun höchstwahrscheinlich jedes Mal den DK wechseln. Das wird mir Nächte geben......................

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007

  • Hallo Krümelchen


    Ich hatte im Sommer 2006 zwei Steinextraktionen aus dem Pouch - Zusammensetzung: Calcium-Oxalat-Monohydrat 20% und Apatit 80%. In Arlesheim hat man mir dann exakt auf diese Steine sogenannte "Eigensteintropfen" zusammengestellt, die ich 3x wöchentlich nehme. Seither ist Ruhe...........!


    Liebe Grüsse
    Maggi

    «Wer den Regenbogen sehen will, muss den Regen in Kauf nehmen»


    Mainz Pouch I seit 2004 (pT2 pN0 cM0 R0 G2)
    Steinextraktion 2006, 2011, 2016

    Revisions-OP 2018

  • liebe Maggi
    wo in Arlesheim? Goetheanum, Ida Wegmann-Klinik oder Apotheke?. Sonst fällt mir zu Arlesheim nichts mehr ein :). Ich werde übrigens am 10.4. operiert und würde mich auf einen Besuch von Dir freuen. Gib mir bitte mal Deine Mail-Adresse durch, dann bist Du auf dem Verteiler mit drauf, wie es mir so ergeht.

    :rolli: Krümelchen
    Tetraplegikerin seit 1990, Mainz Pouch I seit 2007

  • Hallo Krümelchen,


    Steinbildung hängt einmal mit der Zusammensetzung des Urins Salze und Elektrolyte), seines pH-Wertes und seiner Nierendurchflussmenge zusammen. Ein zusätzlicher Aspekt sind noch Fremdkörper in der Blase, die die Ausfälung von Urinsedimenten induzieren wie z.B. Dauerkatheter, Ureterschienen usw.
    Ich persönlich glaube, dass es sich um ein temporäres Problem handelt, welches sich mit der Pouch-OP löst....
    Ich drücke Dir für den 10.April fest die Daumen


    Hexe :tanzen:

  • Dieses Thema enthält 5 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.