pT2a G3 jetzt Neoblase

  • Hallo zusammen,


    lieben Dank für die Aufnahme.

    Ich bin Manuela aus Iserlohn.

    Diese Woche wurde bei mir Blasenkrebs TaG3( Arztbericht liegt mir noch nicht vor) nach Tur-B festgestellt . In 6 Wochen soll es eine zweite Tur-B geben und

    ein Ct gemacht werden, ob es gestreut hat.

    Ist das üblich so? Kann das CT nicht eher gemacht werden? Gibt es in NRW Kliniken die ihr mir empfehlen könnt?


    Liebe Grüße

    Manuela

  • Guten Morgen und herzlich willkommen im Forum Blasenkrebs, eine Community welche getragen wird von Betroffenen und deren Angehörigen. Wir sind keine Ärte aber wir verwalten und vermitteln das gesammelte Wissen aus den Erfahrungsberichten. Das oberflächliche Blasenkarzinom pTa G3 ist geeignet für eine blasenerhaltende Therapie. Wurde eventuell nach Deiner TUR-B eine Mitomycin Frühinstillation durchgeführt? Dabei handel es sich um ein Chemotherpeutikum welches eventuell durch den Eingriff freigesetzte Tumorzellen direkt zu bekämpfen soll. Oftmals verzichten die KH darauf um sich die Kosten zu sparen. Ansonsten sehe ich bisher einen Ablauf der den Leitlinien entspricht. Das bedeutet natürlich, dass der Befund nach der 2. TUR-B richtungsweisend ist für die weitere Behandlung. Fakt ist jedoch dass Du ab sofort immer mit einer engmaschigen Kontrolle leben wirst. Eine "Streuung" sehe ich in diesem Stadium nicht als reale Bedrohung.


    Gern kannst Du dich einlesen in die Themen, für Dich ist primär die Rubrik zum oberflächlichen Tumor und ´ggfs zur Instillationstherpaie das aktuelle Thema. Allerdings auch für gezielte Fragen wirst Du hier immer ein offene Ohr finden.



    Liebe Grüße, wolfgangm

    pT4 a, G 3 und CIS, sechs Zyklen Chemotherapie, Gem/Cis


    "wer kämpft, der kann verlieren; wer nicht kämpft, hat bereits verloren"

  • Hallo Phoebe ,

    wir sind hier ein Zusammenschluss von Betroffenen und deren Angehörigen, betreiben dieses Forum ohne selbst Mediziner zu sein. Ein gesammelter Schatz an Erfahrungen übertrifft vielfach das Wissen einzelner Urologen.


    Klar, ein CT kann man auch früher machen, die Geräte sind aber meistens über Wochen und Monate ausgebucht. Und ehrlich gesagt, der Arztbericht liegt noch nicht vor, wonach soll dar Radiologe dann suchen ? Ein pTa wird noch nicht gestreut haben, das behaupte ich einfach mal so, bei der kommenden Nachresektion wird man feststellen können ob noch etwas nachgewachsen ist oder nicht. Ein Ta liegt noch sehr auf der Oberfläche und ist noch nicht in die Tiefe gedrungen. Siehe Schema:



    Welche Kliniken ?

    gut aufgestellt sind diese beiden in deiner Nähe:

    Katholische Kliniken im Märkischen Kreis - St. Elisabeth Hospital und das Klinikum Lüdenscheid, Märkische Kliniken GmbH, beide haben reichlich TUR-B Erfahrung.


    Gruß Rainer

  • Hallo liebe Phoebe,

    auch von mir ein herzliches Willkommen. wolfgangm und rainer , haben dir schon alles gesagt.

    Bei der 2. TUR-B achte darauf, dass sie unter Hexvix ( =PDD Photodynamische Diagnostik) gemacht wird und, dass du eine Mitomycin Instillation bekommst.Ich gehe mal davon aus, dass der Tumor komplett entfernt wurde umso wichtiger ist die Instillation.

    Lese dich durch die Berichte und Wenn du Fragen hast, stell sie einfach.

    Schönes Wochenende und Liebe Grüße,

    Ricka



  • Dieses Thema enthält 63 weitere Beiträge, die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.